Symptome des Erwachens

  1. Körperliche Schmerzen und Beschwerden, besonders im Nacken, den Schultern und im Rücken Dies ist das Resultat der intensiven Veränderungen auf der DNA-Ebene, während der „Christus-Keim“ erwacht. Das geht vorüber.
  2. Gefühl tiefer Traurigkeit, scheinbar ohne Grund Du lässt deine Vergangenheit los (nicht nur aus diesem Leben, sondern auch aus vergangenen Inkarnationen) und das verursacht das Gefühl von Traurigkeit. Es ist vergleichbar mit dem Umzug aus einem Haus, indem du viele viele Jahre verbracht hast, in ein neues Haus. So sehr du dich auch auf das neue Haus freust, so bist du doch auch traurig darüber, all die Erinnerungen, Energien und Erlebnisse in deinem alten Haus zurücklassen zu müssen. Auch das geht vorüber.
  3. Tränenausbruch ohne offensichtlichen Grund Ähnlich wie bei Punkt 2. Es tut gut und ist gesund, die Tränen einfach fliessen zu lassen. Das hilft, alte Energien aus dem Inneren loszulassen. Auch das geht vorüber.
  4. Plötzliche berufliche Veränderung Ein weit verbreitetes Symptom. Wenn du dich veränderst, dann verändern sich auch die Dinge um dich herum. Mach dir keine Gedanken darüber, wie du den „perfekten Job“ finden kannst. Auch das geht vorüber. Du befindest dich in einer Übergangsphase. Es ist durchaus möglich, dass du Verschiedenes ausprobiert, bevor du auf die Arbeit triffst, die du mit Begeisterung tun möchtest.
  5. Rückzug von Familie, Verwandtschaft und Freunden Du bist aufgrund alter Geschichten mit deiner Familie und Freunden verbunden. Sobald du aus diesem karmischen Rad aussteigst, lösen sich auch die alten Verbindungen. Das mag so aussehen, als entferntest du dich von deiner Familie und von deinen Freunden. Auch das geht vorüber.
  6. Ungewöhnlicher Schlafrhythmus Wahrscheinlich wachst du oft nachts in der Zeit zwischen 02.00 – 04.00 Uhr auf. Eine Menge Arbeit läuft in deinem Inneren ab, und oftmals wachst du zwischendurch einfach mal zum „Luft schnappen“ auf. Kein Grund zur Sorge. Wenn du nicht wieder einschlafen kannst, stehe lieber auf und beschäftige dich, statt sich im Bett von einer Seite zur anderen zu drehen und dir Gedanken über alles Mögliche zu machen. Auch das geht vorüber.
  7. Intensive Träume Das schliessen alle Träume von Verfolgung, Schreckgestalten mit ein. Alte Energien in deinem Inneren werden buchstäblich freigesetzt und losgelassen. Verfolgung, Krieg und Schreckgespenster sind häufige Symbole dafür. Auch das geht vorüber.
  8. Physische Desorientierung Manchmal fühlst du dich nicht genügend geerdet. Das Gefühl, die Füsse einfach nicht auf den Boden zu bekommen oder buchstäblich zwischen zwei Welten zu driften, kann tatsächlich zu einem „realen“ Raumproblem führen. Während dein Bewusstsein den Übergang ins neue Bewusstsein vollzieht, hinkt dein physischer Körper etwas nach. Am besten verbringst du mehr Zeit in der Natur, das hilft, die Neue Energie in deinem Inneren zu verankern und zu erden. Auch das geht vorüber.
  9. Häufige Selbstgespräche Dir fällt auf, dass du immer öfter mit dir selbst sprichst – mit deinem Selbst. Plötzlich merkst du vielleicht, dass du während der letzten halben Stunde ununterbrochen mit ihr selbst geredet hast. Eine neue Art von Kommunikationsebene entsteht gerade in deinem Inneren. Die Selbstgespräche, die du gerade erlebst, sind nur „die Spitze des Eisbergs“. Diese Unterhaltungen werden noch intensiver, sie werden flüssiger, die Zusammenhänge werden klarer, plötzliche Erkenntnisse tauchen auf. Nein, du wirst nicht verrückt – du bist nur auf dem Weg ins Neue Bewusstsein.
  10. Gefühl von Einsamkeit – sogar mitten unter Menschen Vielleicht fühlst du dich allein und von anderen irgendwie „entfernt“. Vielleicht neigst du dazu, grössere Menschenansammlungen oder Gruppen zu meiden. So sehr ihr das Gefühl von Einsamkeit auch zu schaffen macht, zurzeit findest du es dennoch schwierig, mit anderen Menschen zusammen zu sein. Das Einsamkeitsgefühl hat auch etwas mit dem Abschied deiner geistigen Führer zu tun, die dich während all deiner Inkarnationen begleitet hatten. Es war Zeit für sie, den Raum um dich freizugeben, damit du dich selbst dort hinein ausdehnen kannst. Auch das geht vorbei. Die Leere im Inneren wird mit der Liebe und der Energie deines eigenen Neuen Bewusstseins angefüllt werden.
  11. Verlust von Begeisterung und Leidenschaft Vielleicht fühlst du völlige Gleichgültigkeit allem gegenüber und hast kaum oder gar kein Verlangen danach, irgendetwas zu tun. Das ist in Ordnung, es gehört einfach zum Prozess dazu. Gönne dir wirklich diese Zeit des „Nichts-Tuns“. Kämpfe nicht dagegen an. Auch das geht vorüber. Es entspricht etwa dem Vorgang, wenn man einen Computer neu startet. Vorher muss er aber erst heruntergefahren werden, damit er die komplizierte Software laden kann – oder, wie in deinem Fall eben, die Energie des Neuen Bewusstseins.
  12. Ein tiefes Verlangen nach Hause zu gehen Dies ist womöglich einer der schwierigsten Zustände, der dich vor die grösste Herausforderung stellt. Vielleicht verspürst du das tiefe, überwältigende Verlangen danach, diesen Planeten zu verlassen und nach Hause zurückzukehren. Das hat nichts mit Suizidneigung zu tun. Auch nicht mit Ärger oder Frust. Du willst es weder an die grosse Glocke hängen, noch ein Drama daraus machen, nicht dir selbst und auch nicht anderen Menschen gegenüber. Da ist einfach ein stiller Teil in dir, der nach Hause möchte. Der Grund dafür ist ganz einfach. Du hast deine karmischen Zyklen beendet. Dein Vertrag, den du für dieses Leben unterzeichnet hattest, ist erfüllt. Du bist bereit für ein zusätzliches Leben, aber im selben Körper. Während dieser Übergangsphase erinnerst du dich daran, wie es sich auf der anderen Seite anfühlt. Bist du bereit, dich für eine neue Aufgabe hier auf der Erde einzuschreiben? Bist du bereit, die Herausforderungen anzunehmen, die mit dem Übergang in die Neue Energie verbunden sind? Ja, in der Tat – du könntest jetzt auf der Stelle nach Hause gehen. Aber du bist nun schon soweit gekommen, und nach so vielen Inkarnationen wäre es doch schade, wenn du das Kino vor dem Ende des Films verlässt … Ausserdem braucht dich Spirit hier, damit du anderen bei ihrem Übergang ins Neue Bewusstsein hilfst. Sie werden einen menschlichen Helfer nötig haben, einen wie dich, der die Reise vom alten Bewusstsein ins Neue schon gewagt hat.Wie einsam und dunkel deine Reise auch sein mag – vergiss nicht: Du bist niemals allein. Und so ist es …

Quelle 
www.crimsoncircle.com / überarbeitet von Marianne Isabelle Christen Vor Jahren bin ich selbst durch diese körperlichen, seelischen und geistigen Erwachungs-Symptome durchgeführt worden. Es war wirklich wirklich nicht immer einfach meine innere Balance zu halten! Vor allem im Berufsleben, als alleinerziehende Mutter, grundsätzlich im Alltag und den intensiven Auseinandersetzungen von alten Familien-Mustern und -Geschichten. Deshalb taten mir Masssagen, Energiearbeit und Coachings immer wieder gut und haben mich Selbst bestärkt meinem Herzen zu folgen. Der Austausch mit Gleichgesinnten waren und sind noch heute essentiell und liegen mir am Herzen. Ich war und bin nicht alleine am Erwachen.

 

So können Sie mit mir Kontakt aufnehmen

Wenn Ihnen mein Angebot gefällt, dann zögern Sie nicht, mit mir in Kontakt zu treten. Klicken Sie hier....

Folge deinem Stern

Du bist nie alleine